Imprägnierung der Riemchen

April 26th, 2014

Es gibt für die Riemchen eine spezielle Imprägnierung. Die hochkonzentrierten Wirkstoffe der Imprägnierung dringen Tief in die Oberfläche ein und bilden in den Kapillaren (Poren) einen unsichtbaren Schutzfilm.
Dieses ist nicht zwingend notwendig, aber an manchen Passagen der Verarbeitung sehr vom Vorteil. Bei folgenden Verarbeitungsorten macht die Imprägnierung einen Sinn oder ist dort sogar zwingend Notwendig:

  • hinter einem Kamin ist es sinnvoll diese zu imprägnieren, da Sie so den abgelagerten Ruß einfach abwischen können, ohne das sich etwas im Stein festsetzen kann         
  • im Außenbereich zum Beispiel als Sockel an der Hausmauer, kann man diese speziell vor Dreck oder Wetterbedingte Verschmutzungen wie Patinabildung (Grünbelag) schützen        
  • wenn die Riemchen im Badezimmer, zum Beispiel in einer Dusche eingesetzt werden ist die Imprägnierung der Steine zwingend notwendig.

 

Wenn die Riemchen imprägniert worden sind, werden die Riemchen mit einem Schlauch abgespritzt um die Verunreinigungen vom Stein zu entfernen. Bei gröberen Verunreinigungen kann man diese dann mit einem Besen von der Wand entfernen.
Natürlich verändert die Imprägnierung in keiner Art und Weise die Farbe oder das Erscheinungsbild der Steine.

Kategorien: Allgemein, Badezimmer, do it yourself, Fassade, Garten, Wohnzimmer |

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde deaktiviert.