Dacharten

November 20th, 2014

Dachziegel

bestehen aus Ton und man bekommt sie in vielen Farben und Formen ( gebogen, flach, glasiert). Sie zeichnen sich durch hohe Werte im Schall- und Brandschutz aus und sind sehr langlebig. Es gibt Vorschriften welche Art und Farbe verlegt werden darf, das ist von Region zu Region verschieden. Die 4 Hauptgruppen der Dachziegel:

· Flachziegel
· Strangdachziegel (unterscheiden sich in Biberschwanz und Hohlpfanne)
· Formziegel
· Pressdachziegel

Dachsteine und Schiefer

Dachsteine werden aus Beton hergestellt, es gibt sie in verschiedenen Farben, Formen und größen. Sie können auch aus Schiefer oder Gneiss hergestellt werden. Schiefer ist sehr beliebt, da es wetterbeständig, frostunempfindlich, stoßfest, verrottungsfest, wasserdicht, wartungsfrei und nicht brennbar ist. Wenn man sein Asbestdach saniert und es mit Schiefer deckt, bekommt man vom Staat Fördermittel die individuell berechnet werden. Der Antrag hierfür muss vor Umbaubeginn gestellt werden.

Faserzement

Faserzementplatten und Faserzementwellplatten werden aus einer Zement-Faser-Zellulose-Mischung hergestellt und es gibt sie in verschiedenen Formen und Formate. Er ist langlebig, leicht und nicht brennbar.

Metalldächer

können flach, gewellt oder trapezförmig und aus Metalle wie Zink, Kupfer, Aluminium oder Edelstahl sein. Sie sind Korrosionsbeständig und robust, Titanzink kann zu 100% recycelt werden.

Bitumen

bekommt man als Wellplatten, Platten oder Schindeln und in vielen Farben und Formen. Sie sind sehr bruchfest und farbbeständig.

Gras, Reet und Strohdächer

sind sehr traditionelle verwendete Dachmaterialien, die sehr leicht brennbar sind. Sie sind sehr wärmedämmend, sturmsicher und wasserdicht. Sie werden häufiger in Norden Deutschlands verwendet.

Kategorien: Allgemein, Dachziegel, Hausbau, Projekte, Sanierung |

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde deaktiviert.