Unterschiede bei Balustraden

Februar 3rd, 2015

Balustraden passen sehr schön zu mediterranen Häusern und bieten ein besonderes Urlaubsgefühl für das eigene Haus. Gestalten Sie im Stil der alten Römer, schaffen Sie eine griechische, mediterrane Atmosphäre oder setzen Sie stilvolle Akzente der modernen Neuzeit.

Nun ist die Frage: „welche Balustraden nehme ich“?

04_Barchetti_BZ

Zunächst muss man wissen das die Oberfläche der Balustraden leicht matt ist. Hier hilft eine Oberflächenimprägnierung um die Balustrade zu versiegeln und somit schmutzabweisend zu wirken ohne die optischen Eigenschaften der Balustraden zu verändern.

Es gibt zum Einen, Balustraden bestehend aus Zement mit einer Armierung. Diese Balustraden sind nicht zu empfehlen, da das Material keine geeignete Betondeckung hat, somit kommt Feuchtigkeit und Luft in das Beton. Wenn das Eisen dann rostet wird dieses um 9% größer (Volumensteigung). Aus diesen Grund bilden sich Macrorisse und das Rost bricht einfach durch.
Die andere Variante ist eine Balustrade, die wir empfehlen.  Ohne zusätzliche Metallamierung bietet diese die gewünschte Stabilität . Diese massiven Balustraden aus gebrochenem Marmor und Kalkstein, dies wird zu einem neuen Zement Typ „Portland 52,5 R“ vermischt.

Dieser Zement Typ und die daraus bestehende Balustrade entspricht den EU Sicherheitsnormen und ist für den Bereich Geländer uneingeschränkt nutzbar. Vorausgesetzt ist jedoch eine ordungsgemäße Montage und Verarbeitung der Balustraden.

Die Balustraden sind auf 070921_501 kleinDruckfestigkeit nach DIN 1048 und auf Frosttatwiderstandsfähigkeit nach DIN 52104-Z geprüft und haben alle Anforderungen in vollem Umfang bestanden.
Das Druckfestigkeitsergebnis liegt bei: 454 kg/cm²

Balustraden sollten hinsichtlich Sturmschäden jedes Jahr überprüft werden, um die Sicherheit von Personen zu gewährleisten.

Weitere Informationen zu Balustraden finden Sie hier.

Kategorien: Allgemein, Balustraden, Garten, Hausbau, Sanierung |

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde deaktiviert.