Welcher Bodenbelag ist passend für welchen Raum?

Januar 28th, 2017

Nachdem der Rohbau steht, geht es an den Innen-
ausbau, der neben Malerarbeiten auch die WahlFliesen-Steinfliesen-Optik-Toledo_13110 der Fußböden beinhaltet. Hier kommt die Frage auf, welchen Bodenbelag man wählt. Vinyl, Kork, Laminat, Dielen, Parkett, Naturstein, Feinsteinzeug, Fliesen, Teppich,…. die Auswahl ist groß. Neben dem Design (grundsätzlich ist natürlich entscheidend, in welchem Stil man sein Zuhause einrichten möchte) sollte man sich sehr genau überlegen, welche Funktion die jeweiligen Räume haben und wie sie z.B. beheizt werden.

Einige grundsätzliche Tipps / Kriterien, die man beachten sollte:
– liegt eine Fußbodenheizung in den Zimmern?
(nicht alle Bodenbeläge eignen sich bei einer Bodenheizung)
– wie ist die Belastbarkeit der verschiedenen Materialien?
– In Räumen, in denen mit Wasser gearbeitet wird, wie z.B. Küche oder Bad, entstehen oft Kalkflecken. Diese sieht man natürlich auf dunklen Belägen eher als auf hellen.
– Muss der Bodenbelag rutschfest sein (besonders wichtig im Bad)

Zimmer / RaumAnforderungenGeeigneter Belag
Küche- wasserfest
- rutschfest bzw. rutschhemmend
- hat man eine offene Küche zum Wohnzimmer, sollten die Bodenbeläge harmonisieren
- Fliesen
- Feinsteinzeug
- Vinyl
Bad- wasserfest
- rutschfest bzw. rutschhemmend
- Fliesen
- Feinsteinzeug
- Vinyl
Wohnzimmer- gemütlich
- warm
- wohnlich
- Holzdielen
- Parkett
- Laminat
- Fliesen
- Vinyl
Kinderzimmer- robust
- weich, warm
- leicht zu reinigen
- schalldämmend
- Teppich
- Kork
- Vinyl
Diele / Flur- sehr robust
- leicht zu reinigen
- für Schmutz unempfindlich
- Fliesen

Kategorien: Allgemein, Badezimmer, Flur, Hausbau, Küche, Wohnzimmer |

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde deaktiviert.