Ein Runddach mit Halbschalen decken

Eine sehr schöne und zugleich anschauliche Lösung ein Runddach z.B. auf einem Gartenpavillon zu decken ist die Variante der Mönch-Nonne-Eindeckung. Aufgrund der Halbschalenform ohne UnbenanntFalz wie bei einem „herkömmlichen“ Dachziegelformen lässt sich die Mönch Nonne Halbschale mit wenigen Handgriffen einfach und ohne viel Verschnitt legen:
Zuerst werden die Unterschalen gelegt. Diese werden zunächst vorgebohrt und dann auf die Lattung genagelt.  Zu den Graten hin (welche übrigens nicht zwingend vorhanden sein müssen) werden die Halbschalen entsprechend mit einer handelsüblichen Flex angeschrägt. Als nächstes können die Oberschalen gebohrt und verschraubt werden. Auch diese werden an den Graten entsprechend zurechtgeschnitten.
Der nächste Schritt ist das Verlegen der Grate, welche auch mit den Halbschalen gebildet werden können. Zum Schluss wird eine Walmkappe oder ein Zierelement auf die Spitze aufgebracht. Fertig ist das Runddach!

Mehr Bilder finden Sie hier.

Einfach pflastern

Wenn Sie zum ersten mal eine Terrasse oder einen Gartenweg pflastern, ist es wichtig sich nicht zuviel vorzunehmen. Fangen Sie ganz einfach an, ohne aufwendige Muster oder anderen zeitaufwendige Kleinigkeiten.
Sie benötigen zum pflastern folgende Werkzeuge:

  • Eine lange Wasserwaage oder einen Richtscheit
  • Einen Gummihammer
  • Eine Schnur
  • Kies und Sand für die Verdichtung des Untergrundes
  • Beton um den Bordstein zu befestigen

Folgende Arbeitsschritte sind zu erledigen:

  • Zuerst legen Sie die Größe der Terrasse fest und stecken das Areal mit einer Schnur ab. Nun heben Sie den Boden bis zu einer Tiefe von etwa 40 Zentimeter aus.
  • Füllen Sie das Loch mit Kies, den Sie mit einem Rüttler verdichten.
  • Nachdem Sie noch eine etwa fünf Zentimeter dicke Sandschicht aufgebracht haben, können Sie die Terrasse pflastern.
  • Als letztes wird der sogenannte „Bordstein“ eingesetzt. Dieser verhindert, dass die Pflastersteine bei späteren Belastungen zur Seite wegrutschen.

Achten Sie beim Verlegen der Steine darauf, dass ein Gefälle von zwei Prozent entsteht, damit später Regenwasser immer ablaufen kann.
Der „Bordstein“ oder auch „Randstein“ genannt kann auf zwei verschiedene Arten verlegt werden. Wenn man noch nicht geübt im pflastern ist, empfiehlt es sich den Bord- oder Randstein auf einer Seite schon zu setzen um eine ungefähre Ausrichtung zu gewährleisten.
Wenn man im pflastern schon geübt ist kann man dieses auch am Ende machen. Der Bord- oder Randstein wird in der Regel in einen dafür ausgehobenen Schacht eingesetzt und mit Beton verstärkt um ein wegrutschen dieser Steine zu verhindern.
Noch einmal die wichtigsten Hinweise:

  • Mindestens 2% Gefälle
  • Bordsteine nicht vergessen
  • Boden so verdichten, das dieser später nicht mehr absacken kann

 

 

Mönch Nonne Halbschalen

Mönch und Nonne Ziegel, auch Klosterziegel oder Halbschalen genannt, gehören zu der Gruppe der Hohlziegel. Die Dachziegel haben die Form einer halbzylindrischen Röhre und laufen konisch zu. Die Mönch und Nonne Dacheindeckung stammt aus dem altrömischen Kulturraum. Produktbild_transparentMan findet sie heute vor allem auf alten Gebäuden, besonders auf Klöstern im mediterranen Raum, aber auch auf normalen Wohnhäusern. In Deutschland ist die Mönch Nonne Halbschale als Mauerabdeckung sehr beliebt. Auf dem Dach wird häufig ein sogenannter „Romanischer Dachziegel“ verwendet, der für den Betrachter aufgrund seines gerundeten Falzes kaum von einer originalen Mönch Nonne Eindeckung zu unterscheiden ist. Außerdem ist die Verlegung auf ganzen Dächern weniger aufwenidig und nicht so materialintersiv. Wo man bei einer
Mönch Nonne Eindeckung ca. 24-34 Stück pro m² verwendet, benötigt man von einem Romanischen Dachziegel gleicher Art ca. 10-12 Ziegel pro m².

Unter foldenden Links finden Sie schöne Beispiele von Mönch Nonne Dacheindeckungen und Mauerabdeckungen.

Terassenplatten in Bahnschwellenoptik

Modern und individuelBodenbeläge in Bahnschwellen Lookl präsentieren sich Terrassenplatten in Bahnschwellenoptik. Ob als Terrassenboden oder als Gehwegplatten – dieses Produkt ist ein echter Hingucker und verleiht dem Grundstück viel Persönlichkeit. Nicht nur als Terrassenplatten im Bahnschwellendesign, sondern auch als Gehweg in Baumscheibenoptik können die individuellen und sehr stabilen Modelle überzeugen und Charme im Garten versprühen. Mehr Informationen bei der Rimini Baustoffe GmbH

Abdeckungen machen Mauern zu schönen Blickfängen

Mauerabdeckungs Tonelement Caperon(epr) Mauern trennen und verbinden und hatten bisher eher einen praktischen als optischen Nutzen.
Doch auch diese beiden Funktionen können sie miteinander vereinen: Als zweckmäßige Wände, die die Blicke der Nachbarn einfangen und den Zutritt unbefugter Personen auf das eigene Grundstück verweigern, können Mauern gleichzeitig attraktive Blickfänge sein. Im modernen Design und mit passender Mauerabdeckung werden Mauern hinter dem Haus oder im Vorgarten zum schönen Hingucker.

Durch eine große Auswahl an Materialien, die in Frankreich, Italien und Spanien zur Abdeckung von Mauern genutzt werden, bietet Rimini Baustoffe Bauherren außergewöhnliche Dekorationsmöglichkeiten für den Outdoorbereich. Fünf verschiedene  Mauerabdeckungen aus gebranntem Ton in jeweils unterschiedlichen Formen und Farben stehen für die Umgestaltung der Gartenmauer zur Auswahl.
Mauerabdeckung aus Dachziegeln auf SteinmauerNeben Mauerabdeckungen, auf denen man sitzen kann, weil sie besonders flach sind, gibt es außerdem mit Coppo di domencia und Teja Curva zwei original Mönch-Nonne-Halbschalen. Diese werden vor allem im Süden zur Abdeckung von Mauern verwendet. Mit ihrer langen, schmalen und gewölbten Form sehen sie Dachziegeln sehr ähnlich und sind bei der mediterranen Gartengestaltung besonders beliebt. Coppo di domencia ist die italienische Variante und bedeutet übersetzt Halbschale der Sonne. Dank 15 unterschiedlicher Optiken und natürlich wirkender Farben, die an Sommer erinnern, erhält man mit ihnen den größten Gestaltungsspielraum. Ob sanfte Gelbtöne, gemischt mit rötlich braunen Nuancen, oder kräftige Schwarz- und Grüntöne – diese Abdeckungen verleihen jeder Mauer einen südländischen Look und bringen sommerliches Flair in den eigenen Garten. Es gibt zudem Modelle deren Oberflächen in moderner Retrooptik gestaltet sind, um den historischen Charakter der Tonelemente noch authentischer darzustellen. Die Vorteile von gebranntem Ziegelmaterial sind – neben der Frostbeständigkeit – die Farbechtheit und ihre enorme Haltbarkeit. Denn auch nach Jahren noch kann man sich über frische Farben, die nicht verblassen, freuen. Weitere Informationen zu den Mauerabdeckungen gibt es bei der Rimini Baustoffe GmbH.

Mediterranes Flair durch Mauerabdeckungen

Steinmauer mit mediterranen Dachziegeln als MauerabdeckungUm den eigenen Garten von Straße oder Nachbargrundstück abzusetzen gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Der eine bevorzugt die dichte Hecke, der andere den klassischen Lattenzaun; minimalistische Geschmäcker bevorzugen den Metallzaun aus Lochblech. Doch die wohl edelste Variante von allen ist nach wie vor die individuell gestaltete Gartenmauer. Diese kann, passend zum Garten, entweder geometrisch-klar oder auch rustikal-gemütlich aussehen – ganz besonders im mediterranen Gartenkonzept.

Mauerabdeckungen für südländisches Gartenflair
Der größte Vorteil einer Mauer als Grundstücksbegrenzung liegt auf der Hand – sie ist undurchsichtig und erspart somit die zusätzliche Verstärkung oder Erhöhung eines etwaigen Zaunes mit Sichtschutzelementen. Zusätzlich bietet eine Mauer aufgrund ihrer Dichte einen wesentlich effektiveren Einbruchsschutz. Was jedoch letztlich das entscheidende Argument für eine Mauer sein dürfte, sind der Charme und ein Hauch von Herrschaftlichkeit, die von ihr ausgehen. Mit der richtigen Mauer wird der heimische Garten zum königlichen Anwesen, in dem sich die warme Jahreszeit besonders unbeschwert genießen lässt. Besonders für mediterrane Gestaltungsgeschmäcker bietet eine Gartenmauer mit der passenden Abdeckung den idealen Rahmen für ein südländisch-rustikales Flair. Rimini Baustoffe bietet mit Mauerabdeckungen aus gebranntem Ton die ideale „Krönung” für jede Grundstücksmauer.

In insgesamt fünf Varianten mit unterschiedlichen Formen und Farben runden die Abdeckungen das mediterrane Konzept perfekt ab. Neben Modellen, auf denen man sitzen kann, weil sie besonders flach sind, gibt es außerdem mit Coppo di domencia und Teja Curva zwei original Mönch-Nonne-Halbschalen. Diese sehen aus wie originalgetreue, südländische Dachziegel und nehmen sich daher im Garten besonders malerisch aus. Coppo di domencia ist die italienische Variante und bedeutet übersetzt Halbschale der Sonne. Dank 15 unterschiedlicher, natürlich wirkender Farben vom sanften Gelbton, gemischt mit rötlich braunen Nuancen bis hin zu kräftigen Schwarz- und Grünton bekommt jede Mauer einen authentischen, südländischen Look. Um einen historischen Charakter heraufzubeschwören gibt es außerdem auch Varianten in gealterter Retro-Optik. Die Vorteile von gebranntem Ziegelmaterial sind – neben der Frostbeständigkeit – besonders Farbechtheit sowie eine enorme Haltbarkeit. So kann man sich auch nach Jahren noch über lebendige Farben freuen, die nicht verblassen. Weitere Informationen zu mediterranen Mauerabdeckungen gibt es unter www.rimini-baustoffe.de.

Riemchen an Gartenmauern

Gartenmauer mit RiemchenGartenmauern schützen nicht nur das Anwesen, sondern können auch ansprechende optische Effekte erzielen. Um die Gartenmauern nicht lediglich zu verklinkern oder zu verputzen, bietet sich eine Gestaltung mit Riemchen Cäsar an. Dabei handelt es sich um Verblender, die aus Leichtbeton hergestellt werden und Gartenmauern eine besondere Steinoptik verleihen.

Die große Auswahl an unterschiedlichen Optiken gewährleistet zahlreiche Gestaltungsvarianten. So können Gartenmauern als traditionelle Steinwände gestaltet werden, sie können aber auch durch eine Wasserstein- oder Sandstein-Optik verschönert werden. Mit seinem umfangreichen Sortiment hält Riemchen Cäsar die passende Optik für nahezu jeden Geschmack bereit.

Mauer mit kleinen ElementenDas Besondere daran: Sie sehen aufgrund ihrer Detailtreue genauso aus wie Natursteine. Darüber hinaus sind sie frostbeständig und dauerhaft nutzbar. Zusätzliche Fundamente entfallen durch das geringe Gewicht ebenfalls. Damit sind die Riemchen Cäsar eine sehr gute Alternative zu Natursteinen.